Die Bundesregierung plant, Menschen, die mit Beatmung in ihrer eigenen Wohnung leben, grundsätzlich in Heime zu verlegen. Wir fordern den Stopp! dieses umstrittenen Intensivpflegestärkungsgesetzes, denn das würde ein selbstbestimmtes Leben vieler Menschen mit Behinderung erheblich beschneiden. Wir fordern Wahlmöglichkeiten für Betroffene, wo sie leben und gepflegt werden wollen. Unterstützen Sie uns dabei. Interessierte lesen bitte den Link zum Referentenentwurf zur Stärkung von Rehabilitation und Intensivversorgung unter:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/GuV/R/Referentenentwurf_RISG.pdf

 

Bitte nutzt auch die Teilnahme an der Petition von change.org:
https://www.change.org/p/lasst-pflegebedürftigen-ihr-zuhause-stoppt-das-intensivpflegestärkungsgesetz-jensspahn-bmg-bund

Hier finden Sie drei Schreiben an Hr. Spahn und an Bundestagsabgeordnete. Bitte benutzen Sie eine dieser Schreiben gerne als Vorlage für ihre eigenen Stellungnahme. Vielen Dank an die fleißigen und ehrlichen Autorinnen Anika, Meike und Alisa.

Stellungnahme an spahn 2019

Brief von Anika an Spahn 2019

Stellungnahme der SHG 2019